Os Computerei

Blog von Oliver Braun vom IT-Service.berlin

...zum IT-Service.berlin 

“Mein Internetzugang geht nicht”

Wenn Sie einen Inter­net­zu­gang über DSL (zum Beispiel T‑Online, 1&1, Voda­fone) oder einen Kabel­net­zan­bi­eter (zum Beispiel Kabel Deutsch­land) haben, dann besitzen Sie nor­maler­weise auch einen Router. Ein kleines Gerät (oft mit der Auf­schrift Speed­Port oder Fritz!Box) mit diversen Kabeln. Falls Sie WLAN (Wire­less LAN, WiFi) nutzen, besitzt Ihr Router oft auch eine kleine Antenne.

Der erste Schritt zur Fehler­suche ist ganz ein­fach: Bitte tren­nen Sie den Router für eine Minute vom Strom­netz. Dazu ziehen Sie entwed­er das Net­zteil aus der Steck­dose, oder (das ist meis­tens beque­mer) ent­fer­nen Sie das Stromk­a­bel direkt am Router. Das Stromk­a­bel ist immer schwarz, und es ist nor­maler­weise auch das dünnste Kabel, welch­es zum Gerät führt.

Anschließend warten Sie fünf Minuten, und starten Sie Ihren Com­put­er neu. In 90 Prozent aller Fälle ist das Prob­lem behoben.

Wenn Sie weit­er­hin nicht ins Inter­net kom­men, dann betra­cht­en Sie den Router genauer. Er hat eine Lampe “Pow­er”. Wenn diese blinkt, dann kon­tak­tieren Sie bitte Ihren Inter­net­provider (T‑Online, Kabel Deutsch­land, 1&1, …) und melden Sie, dass Ihr DSL nicht syn­chro­nisiert.

Wenn “Pow­er” aus ist und bleibt, dann ist Ihr Router ein­fach kaputt. Wen­den Sie sich in diesem Fall an den IT-Service.berlin.

Wenn “Pow­er” kon­tinuier­lich leuchtet, dann prüfen Sie bitte, ob es eine Lampe “DSL” gibt. Falls diese aus bleibt oder dauer­haft blinkt, dann set­zen Sie sich bitte mit Ihrem Inter­net­provider in Verbindung und melden Sie, dass Ihr DSL nicht syn­chro­nisiert.

Falls es gar keine Lampe “DSL” gibt oder diese kon­tinuier­lich leuchtet, dann wen­den Sie sich bitte an den IT-Service.berlin. Ab hier wird es schwierig, ein­er schema­tis­chen Anleitung zu fol­gen.