Os Computerei

Blog von Oliver Braun vom IT-Service.berlin

...zum IT-Service.berlin 

MacBooks sind die besten Windows-Maschinen — oh! — Ach sooo…

Für Auf­se­hen sorgte jüngst eine Studie des israelis­chen IT-Dien­stleis­ters Solu­to, der zufolge die Win­dows-Note­books mit den wenig­sten auftre­tenden Schwierigkeit­en und Prob­le­men von Apple hergestellt wer­den: Mac­Books, auf denen statt MacOS eben Win­dows instal­liert wird.

Solu­to pro­duziert Soft­ware-Agents, die auf Unternehmen­snote­books instal­liert wer­den kön­nen, um diese durch die Fir­men-Admins betreuen, überwachen und warten zu kön­nen. Insofern hat Solu­to einen ganz guten Überblick.

Tat­säch­lich ist Apple-Hard­ware solide ver­ar­beit­et. Die Geräte als Plat­tform für Microsoft Win­dows zu benutzen, ist also keine schlechte Idee, allerd­ings eine nicht ganz bil­lige. Denn neben dem Note­book muss auch die Win­dows-Lizenz gekauft wer­den. Die Win­dows-Taste fehlt, und die Instal­la­tion ist aufwändig, während bei anderen Her­stellern Win­dows eben schon vorin­stal­liert ist.

Und das ist auch der Grund für das gute Abschnei­den der Apple-Geräte, wie Solu­to sel­ber schreibt. Es han­delt sich immer um saubere Win­dows-Instal­la­tio­nen, während bei “nor­malen” Win­dows-Geräten, also Note­books ander­er Her­steller, die Win­dows-Instal­la­tion mit aller­lei zweifel­hafter Zusatz­soft­ware angere­ichert wird. Diese “Crap­ware” ver­schlechtert das Gerät. Für IT-Spezial­is­ten ein ganz alter Hut.

Der IT-Ser­vice Oliv­er Braun liefert auss­chließlich PCs und Note­books aus, auf denen Win­dows kom­plett — und sauber — neu instal­liert wurde. Das macht sich im Preis bemerk­bar, aber auch im Betrieb.

Für saubere Neuin­stal­la­tio­nen gibt es übri­gens Pauschal­preise.